Sie befinden sich hier: Start » Ratgeber » Gartengestaltung

Gartengestaltung - worauf es wirklich ankommt

Gartengestaltung - worauf es wirklich ankommt
Ein Garten sollte nicht nur schön, sondern auch funktional sein. Gerade im Sommer will man seine Zeit nicht ausschließlich mit Gartenarbeiten verbringen. Den Garten genießen und sich entspannen, das ist das Ziel.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Garten so gestalten können, dass Sie viel Zeit zum Genießen haben.

Aufwände vermeiden

An der einen Ecke wuchert das Unkraut, an der anderen müssen Blumen und Büsche geschnitten werden und an den Bäumen wartet das reife Obst auf uns. Wer nicht aufpasst, der verbringt die ganze Gartenzeit mit zum Teil lästigen Aufgaben. Dabei kann Gartenarbeit richtig Spaß machen.

Gestalten Sie sich Plätze. Orte an denen Sie immer die gleiche Tätigkeit nachgehen können und bei denen die Wege nur kurz sind. Z. B. können Gehölze an einer Stelle gesammelt und verarbeitet werden. Schwere Säcke mit Abfall brauchen so nicht weit geschleppt werden. Zeitgleich bringt eine solche Aufteilung Ruhe in den Garten.

Die Wahl der Pflanzen

Wer sich viel Stress ersparen will, der sollte im Garten auf heimische Pflanzen zurückgreifen. Diese sind an das Klima gewöhnt und brauchen deshalb weniger Pflege als z. B. Exoten. Zudem halten diese Pflanzen länger und können genauso dekorativ eingesetzt werden.

Zeit beim Schnitt sparen

Viele Gehölze wie Hecken müssen mindestens einmal im Jahr in Form gebracht werden. Wenn nicht sogar mehrmals. Um hier Zeit zu sparen, kann man langsam wachsende Sorten wie Flieder nehmen. Sie machen sich ebenso gut als Hecke an der Grundstücksgrenze und müssen deutlich seltener geschnitten werden. Gleiches gilt auch für die Pflege, welche kaum Arbeit macht.

Kleine Helfer

Unkraut im Garten ist einfach nur nervig. Bestimmt hat schon jeder Hobbygärtner mehrere Stunden damit verbracht, die ungeliebten Pflanzen wieder aus den Beeten zu entfernen. Mit Vlies oder Mulch kann man diesem Treiben den Gar ausmachen. Dabei wird das Vlies einfach auf die Erde gelegt. Anschließend kommen Löcher hinein, genau dort, wo die Pflanzen hin sollen. Stecken Sie die Pflanzen hindurch und sorgen Sie dafür, dass die Wurzeln gut verankert sind. Damit das Vlies nicht sichtbar wird, kommt eine dünne Schicht Erde drüber - und fertig!

Alternativ kann die Erde auch mit Mulch bedeckt werden. Sie hat den gleichen Effekt wie das Vlies und lässt keine Unkräuter durchkommen. Übrigens für Staudenbeete eignet sich ein wasser- und luftdurchlässiges Vlies am Besten.

Auch für die Rasenarbeit kann man sich einen kleinen Helfer holen. Mähroboter sind aktuell der Renner und sorgen für einen stets kurzen und schönen Rasen. Der Roboter mäht das Gras in vorgegebenen Abständen und lässt das Schnittgut einfach fallen. So wird das Grün gleichzeitig gedüngt. Unkraut wie Moos oder Löwenzahn haben hier kaum noch eine Chance.

Pflegeleichtes Gemüse wählen

Was gibt es schöneres als Gemüse aus dem eigenen Garten? Doch bedenken Sie, Gemüse macht auch Arbeit. Vor allem Salat und Tomaten brauchen regelmäßig ihre Betreuung. Leichter hat man es da mit Kartoffeln oder Kürbis. Auch Zucchini und Bohnen eignen sich hervorragend.

Zeit beim Gießen sparen

Gerade im Sommer kommt man um das Gießen nicht drum rum. Große Flächen können da sehr zeitraubend sein. Wer kann, sollte in solch einem Fall ein Bewässerungssystem nutzen. Vor allem Rasenflächen profitieren von einem System, welches selbstständig früh morgens ordentlich Wasser verteilt. Rasensprenger sind für diese Arbeit natürlich besondern beliebt, weil sie einfach in der Handhabung sind.

Für Beete eignen sich automatisch gesteuerte Tropfbewässerungen. Anhand von kleinen Löchern erhalten die Pflanzen gleichmäßig und bedarfsgerecht ihr Wasser. Zeitgleich gelten diese Systeme als wassersparend.

Pflegeleichte Gartenmöbel

Viel Zeit können Sie sich auch mit den Gartenmöbeln sparen. Holzmöbel sind besonders pflegeintensiv, weil sie regelmäßig neu lackiert und imprägniert werden müssen. Besser sind Gartenmöbel aus Polyrattan oder Thermoholz. Beide Materialien sind sehr strapazierfähig und haben eine lange Lebensdauer. Sie brauchen lediglich mit einem feuchten Lappen hin und wieder abgeputzt werden.

Alternativ können Sie auch Möbel aus Metall einsetzen. Diese wirken nicht nur besonders edel, sie vereinigen auch viele gute Eigenschaften.

Weitere interessante Artikel:




Kategorien: Gartenwiki


 
<-- no system information avaiable, please check system settings -->