Sie befinden sich hier: Start » News

Rosige Zeiten mit COMPO Bio Rosen Langzeit-Dünger mit Schafwolle

Rosen zählen zu den beliebtesten Pflanzenarten und begeistern Hobby-Gärtner mit ihrem herrlichen Duft und ihrer üppigen Blütenpracht. Vom Frühsommer bis zum Spätherbst verwandelt die Königin der Blumen den Garten in ein prachtvolles Paradies. Ob Kletterrosen wie „Laguna“ oder „Kir Royal“, Strauchrosen wie „The Pilgrim“ oder Bodendecker wie „Repandia“: Die Arten- und Farbvielfalt ist riesig. Alleine das Europa-Rosarium Sangerhausen beherbergt als weltgrößte Rosensammlung mehr als 8.500 verschiedene Sorten. Die Rose gilt jedoch als anspruchsvolle Gartenbewohnerin: Neben Licht, Luft und Sonne bevorzugt sie nährstoffreiche Böden. Der Compo Bio Rosen Langzeit-Dünger mit 50 % Schafwolle liefert den Pflanzen sofort und für die folgenden fünf Monate alles, was sie für kräftigen Wuchs und schöne Blüten brauchen – eine Anwendung pro Saison genügt!

Rosen sind sogenannte Tiefwurzler und gedeihen am besten in leichten Sandböden. Extreme Trockenheit vertragen sie ebenso wenig wie sich stauende Nässe. Der Naturdünger von Compo schafft ideale Wachstumsbedingungen für die empfindlichen Zierpflanzen, denn: Schafwolle zeichnet sich neben einem hohen Nährstoffgehalt durch eine immense Wasserspeicherkapazität aus. So können die kleinen Düngerpellets mehr als ihr Eigengewicht an Wasser aufnehmen und gewährleisten eine verbesserte Wasserversorgung. Durch die Quellwirkung wird der Boden aufgelockert und die Humusbildung gefördert.

Die Düngerpellets werden einfach in die Erde eingeharkt und schon bald entfaltet sich im Garten ein traumhaftes Blütenmeer. Dank seiner rein organischen Inhaltsstoffe ist der Compo Bio Rosen Langzeit-Dünger für den ökologischen Landbau geeignet. Es gibt ihn auch als Universaldünger, der sich für alle Gartenpflanzen eignet. Darüber hinaus sind weitere Spezial-Rezepturen erhältlich für Tomaten, Beeren, Rhododendren und Koniferen.

Tipp: Beim Kauf von Rosen sollte auf gute Qualität geachtet werden. Dies erkennt man am Zustand der Rinde, z.B. durch glatte, feste Triebe ohne Verletzungen. Schrumpelige Rinde deutet auf Trockenschäden hin.

Quelle: Compo




 
<-- no system information avaiable, please check system settings -->